Saal Digital Fotobuch Professional Line

Posted on Mai 3, 2020 in Techniques | No Comments

Tags: , ,

Corona Krise, ich mache mir einen gemütlichen Tag. Bisschen Surfen bisschen Facebook bisschen Instagram. Immer wieder kommt die selbe Werbung. Ein sehr ansprechendes Fotobuch von Saal, es handelt sich um das Saal Digital Fotobuch Professional Line.

Fotografen welche das Produkt testen, werden gesucht. Ich beachte die Werbung zwar immer wieder, da mir gefällt was ich sehe, aber denke nicht weiter darüber nach. Und dann wieder diese Werbung, mein Finger wandert auf den Button, um an dem Test teilzunehmen. Ein Fenster öffnet sich, Name, Mail Adresse, Social Media Links, nach mehr wird nicht gefragt.

Am nächsten Tag, ein Mail von Saal. Darin ein Gutschein über CHF 100, für ein Saal Digital Fotobuch Professional Line. Freue mich natürlich sehr darüber, an dieser Stelle herzlichen Dank an Saal Digital, das ich das Fotobuch testen darf. Ostern steht vor der Türe, dank Corona soll man so viel wie möglich Zuhause bleiben. Also ist so ein Fotobuch, gerade ein schönes Projekt.

Los geht es

Der Karfreitag will für die Gestaltung des Fotobuch genutzt werden. Also einmal schauen was die Professional Line so bietet. Fünf durchdachte Buchformate stehen zur Auswahl. Für mich ist schnell klar, es wird das Hochformat. Da ich hauptsächlich in Hochformat Fotografiere. Was aber nicht bedeutet, das keine Breitformate in dieser Buchversion Platz finden. Das meine ich mit durchdacht, Breitformate finden auf der Doppelseite hervorragend ihren Platz.

Weiter zu den Materialien

Für das Cover stehen Acryl und Leder, oder Leinen und Leder zur Verfügung. Leder und Leinen, können in klassischen Farben ausgewählt werden. Meine Wahl fällt auf Acryl, und Leder in Schwarz.

Zwischen vier Papieren kann man wählen. Fotopapier glänzend und matt, High End Druck Matt und Kunstdruck. Hier wäre schön wenn direkt beschrieben und bebildert wäre, um was für Papier es sich jeweils handelt. So das man nicht erst auf der Website, weiter auf die Suche nach Infos gehen muss. Auf den ersten Blick spricht mich der High End Druck Matt an. Da man normales Fotopapier kennt, und Kunstdruck in der Regel ein zu Naturbelassnes und strukturiertes Papier, für meine Landschaften ist. High End Druck Matt, ist auch ein ziemlich natürliches Papier. Ich will ihm später im Softproof eine Chance geben.

Die auswählbare Seitenanzahl der Fotobücher, beginnt bei 26 Seiten, und endet bei 130 Seiten. Da es sich um einen Test handelt, wähle ich hier 26 Seiten.

Zum Abschluss kann man sich noch für sehr edle Schutz, resp Geschenkboxen, aus Leder und Leinen begeistern lassen. Diese treiben jedoch den Preis ordentlichen in die Höhe.

Allem in allem, finde ich die Auswahlmöglichkeiten sehr gut und durchdacht, nicht zu viel und nicht zu wenig. Mein Fotobuch mit 26 Seiten wird ohne Box, CHF 90.00 kosten. Bei 130 Seiten, liegt man bei meiner Materialauswahl bei CHF 220.00. Was ich faire finde, wenn alles qualitativ so ist, wie versprochen.

Materialauswahl und Preis, 9 von 10 Punkte

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Vorbereitung der Bilder

Da es sich um einen Test handelt, wähle ich einige Bilder aus, welche ich gedruckt sehr gut kenne. Und ergänze die Auswahl mit neuem Bildmaterial. In das Fotobuch, plus Cover sollen 20 Bilder kommen.

Jetzt wäre es ja wunderbar, man könnte nur noch gestaltet, und fertig ist das Fotobuch. Nein, leider ist das nicht so. Will man die Bilder in gedrucktem Zustand, so haben wie sie bearbeitet sind, steht jetzt das Farbmanagement an.

Hier finde ich es Top, das Saal sehr konkrete Aussagen macht. Im nu findet man alle nötigen Information, von den kalibrierung Werten für den Monitor, Downloads der ICC Profile, und der Art wie die Dateien Abgegeben werden sollen. Sprich Format und Farbprofil, für das jeweilige Produkt.

Nicht so begeistert bin ich davon, das Saal bei Fotobücher sRGB und JPG empfiehlt / vorschreibt. Für eine Professional Line, finde ich sollte TIFF und Adobe RGB, auch zum Standard gehören. Auch wenn die Bilder nicht riesig im Buch gedruckt werden, gibt es dem Profi oder Amateur, welcher Wert darauf legt, das Gefühl das Maximum an Qualität abgegeben zu haben.

Zuerst kalibriere ich meinen Eizo Monitor, nach den Angaben von Saal. Lade danach die fünf ICC Profile zur Professional Line, in Lightroom. Ich möchte alle vier Papiere und das Acryl Cover als Softproof simulieren können.

Softproof

Der High End Druck Matt, wie erwartet reduziert sich die Farbsättigung und Kontraste ziemlich. Das könnte man problemlos korrigieren. Aber macht in meinen Augen keinen Sinn. Dieses Papier, ist für eine andere Art von Fotos perfekt. Das selbe, nur ein wenig ausgeprägter beim Kunstdruck. Auf diesen zwei Papieren, würde ich sofort meine Lost Place Fotos drucken lassen.

Die ICC Profile, Acryl, Fotopapier glänzend und Fotopapier matt, verändern meine Bilder kaum. Nur ein klein wenig Wärme geht verloren. Meine Wahl fällt somit auf das Fotopapier matt. Also wird die Wärme korrigiert, die Bilder als JPG in sRGB abgespeichert. Und somit ist das Farbmanagement abgeschlossen, und die Bilder bereit zum Druck.

Informationen zur Bildvorbereitung, und Möglichkeit der Formate / Farbprofile, 8 von 10 Punkte

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Fotobuch Gestaltung / Bestellung

Für die Gestaltung des Fotobuch stehen drei Wege offen. Der Pro Weg, über Adobe InDesign oder Photoshop. Die Saal eigene Software, und zu guter letzt die Saal App. Der Weg über die Adobe Produkt kennt man, da ist klar was geht. Aber hier handelt es sich um Saal, also wird die Software und App getestet.

Die Saal Software

Die Software macht genau was sie soll, und das ordentlich. Gute Design Vorschläge, einfache Handhabung, nicht mehr und nicht weniger. Sie ist nüchtern, bisschen langweilig, erinnert an alte Zeiten. So im Style von einem Photoshop CS5. Wie gesagt die Software macht was sie soll, aber es ist kein wow Erlebnis, sondern ein gutes Mittel zum Zweck.

Die Saal App

Die Saal iOS App, bewusst nicht auf meinem iPad Pro, sondern auf dem normalen iPad meiner Frau installiert. Hier ist der erste Eindruck, cool das macht Spass, und bietet ein Erlebnis. So wähle ich das Produkt, Materialien und meine Bilder, zur Gestaltung aus. Einfach herrlich wie sich diese App bedienen lässt. Bis die App nach paar Bilder einfach abstürzt, und zu macht. Leider kann man das Projekt nicht zwischendurch abspeichern. Oder ich habe die Möglichkeit übersehen. Also beginnt man wieder von vorne. Das Prozedere wiederholt sich immer wieder, die App stürzt ab. Nach fünf Versuchen, reicht es mir. Wohlgemerkt wir reden von nur 20 JPG, knapp 300 MB, auf einem iPad was normalerweise mit Gigabytes an 4K Filmen zurechtkommt. Echt enttäuschend, den die App ist sonst genial.

So muss die Saal Software, für die endgültige Gestaltung nochmals herhalten. Nach 30 Minuten ist alles erledigt, das Fotobuch kann in den Warenkorb gelegt werden.

Der Onlineshop ist super einfach gehalten. Keine unnötigen nervigen Angaben sind nötig, nur was für die Bestellung wirklich gebraucht wird, muss angegeben werden. Der Upload rutscht in paar Sekunden durch. So mag ich es. Wie gewohnt nach einer Bestellung, die Bestätigungsmail, mit allen Informationen. Auch dem voraussichtlichen Lieferdatum. Dies liegt in weiter Ferne, mit 13 Tagen. Aber wir haben jetzt Ostertage, und stecken mitten in der Corona Krise. Von dem her, verzichte ich auf eine Bewertung der Lieferzeit. Und hoffe das es normalerweise bisschen schneller geht.

Software, 6 von 10 Punkte

App, 2 von 10 Punkte

Online Bestellung, 10 von 10 Punkte

Jetzt warte ich voller Vorfreude, auf mein Saal Digital Fotobuch Professional Line.

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Saal Digital Fotobuch Professional Line

24.April.2020

Die letzten zwei Wochen war viel los. Einige Nächte verbrachte ich in der Natur, und ging meiner Leidenschaft, dem fotografieren von Nachtlandschaften nach. Gigantisch klare Nächte mit wunderbarem Sternenhimmel durfte ich erleben. Dank Corona durfte ich leider keine Catch The Stars Workshops abhalten.

Hin und wieder dachte ich an das Fotobuch, die Vorfreude und Spannung stieg. Jeden Tag erwartete ich langsam ein Mail von Saal Digital. Eine Versandbestätigung, das dass Fotobuch fertig ist, und auf dem Weg zu mir. Umso überraschender heute, ein kleines Paket, und tatsächlich halte ich jetzt das Fotobuch in meinen Händen.

Warum

Hey Saal Digital, warum versendet Ihr keine Versandbestätigung ?

Das würde die Vorfreude noch mehr steigern, aber Ihr habt punktgenau auf den genannten Termin geliefert, Kompliment.

Das Fotobuch, ist für den Versand gut verpackt. Wenn der Postbote kein Grobmotoriker ist, sollte beim Versand nichts passieren. Die Verpackung ist natürlich aus Karton, mit ausstehenden Kanten, so das Stösse dem Fotobuch nichts anhaben sollten. Darin das Fotobuch, in einer dicken Schaumfolienhülle.

Ich ziehe das Fotobuch heraus, und Wow, das Acryl Cover, welches nochmals mit einer Folie geschützt ist, strahlt mich an.

Einhaltung des Liefertermin, 10 von 10 Punkte

Verpackung, 10 von 10 Punkte

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Die Qualität

Ich blättere das Fotobuch durch, für mich ist ein schneller erster Eindruck wichtig. Und ich bin begeistert, meine Bilder haben im Saal Digital Fotobuch Professional Line, ein wunderbares Zuhause gefunden. Der Erste Eindruck passt, auch das Acryl Cover, und das Leder sehen einfach Top aus.

Natürlich soll es nicht beim ersten Eindruck bleiben, langsam gehe ich ins Detail. Das ganze Fotobuch ist tadellos verarbeitet, ich finde keine Fehler. Die Materialien machen Freude, das Papier hat eine klasse Haptik, und ist schön Dick. Jetzt reizt es mich so richtig, die anderen Papiere auch einmal zu testen. Die Printqualität ist wirklich super, das macht Spass. Durch die sehr guten Informationen zum Farbmanagement, empfinde ich die Farben auch als korrekt.

Kleine Verbesserung

Kritik auf sehr hohem Niveau, möchte ich trotzdem äussern. Einer der wichtigsten und auch für mich der Basissatz, zum Farbmanagment. Auf der Website von Saal Digital, ist folgender.

Die Helligkeit des Monitors sollte auf einen Wert zwischen 90 und 120 candela/qm eingestellt sein. Die Farbtemperatur muss auf 5.000 Kelvin (D50) eingestellt sein. Es sollte der Gammawert von 2.2 verwendet werden.

Meine Korrekturen für die Zukunft

Das habe ich natürlich so gemacht, ich habe bei der Helligkeit mit dem Wert von 90 candela/qm gearbeitet, an meinem Eizo Color Edge. Bei den Tagesfotografien, passen die 90 candela/qm perfekt. Bei meinen Nachtlandschaften gehe ich in Zukunft auf 85 candela/qm, bei Saal Digital. Und gebe den Nachtlandschaften auch noch einen kleinen Ticken Wärme zusätzlich.

Für mich ist das jetzt meckern auf sehr hohem Niveau. Hätte ich aber mit leicht höheren candela/qm Werten gearbeitet, wären meine Nachtlandschaften zu dunkel. Und bei 120 candela/qm, wäre das Resultat für mich eine Katastrophe.

Jetzt habe ich oben Saal Digital 8 von 10 Punkte, zu den Infos betreffend Farbmanagment gegeben. Denke das kann man so stehen lassen. Aber es wäre top, wenn Saal Digital, aus solchen Aussagen wie ich zur Helligkeit getroffen habe reagieren würde. Und vielleicht in 10 er candela/qm Schritten erklären würde, was zu welcher Bildart passend ist. So das wir Bildverückten noch präziser arbeiten könnten. Die 120 candela/qm kann ich mir für meine Bilder nicht vorstellen. Ich würde diesen Wert runter korrigieren.

Wegen dieser Kritik auf hohem Niveau, vergebe ich bei der Printqualität, dieses Mal noch nicht die maximale Punktezahl.

Qualität der Materialien, 10 von 10 Punkte

Qualität des Print, 8 von 10 Punkte

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Fazit

Als erstes möchte ich mich nochmals bei Saal Digital bedanken. Das ich das Fotobuch Professional Line testen durfte. Ich hab bei diesen Worten versucht, objektiv, ehrlich und faire zu sein. Das Resultat macht mir Spass, und ich bin sehr zufrieden. Dieses Produkt kann sich Professional Line nennen. Ich würde es jederzeit meiner Kundschaft anbieten, oder schenken. Als Geschenk im Privaten, ist ein Wow des Beschenkten garantiert. Und für mich selber, war das bestimmt auch nicht das letzte Fotobuch Professional Line von Saal Digital. Ich kann nur sagen Danke Saal Digital, Ihr macht eine sehr gute Arbeit und wenn Ihr weiter so macht, kann sicher bald von einer perfekten Arbeit gesprochen werden.

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Saal Digital Fotobuch Professional Line

Ich hoffe Du konntest etwas mitnehmen aus diesem Text, und ich würde mich natürlich sehr über einen Kommentar freuen.

Hat Dir das lesen meines Artikel Spass bereitet. Oder nützliche Informationen geliefert. So findest Du hier unter News weitere Artikel.

Gerne darfst Du mich auch auf Facebook oder Instagram besuchen.

« « Free Lightroom Preset Milky Way | Wie fotografiert man den Kometen Neowise » »

Leave a Reply