Making of Langzeitbelichtung Effekt für Wolken in Photoshop

Posted on Sep 7, 2017 in Making of | No Comments

Tags: , ,

Langzeitbelichtung Effekt für Wolken in Photoshop

Gelegentlich bei einem spontanen Fotomotiv , fehlt einem einfach die Zeit die Kamera komplett mit Filterhalterung und ND Filter aufzustellen , oder man hat einfach nicht die Lust da zu , sondern fotografiert in diesem Moment lieber Freihand. Beim sichten und bearbeiten der Fotos später , bereut man es dann manchmal , das der Aufwand nicht betrieben wurde. Man hätte doch gerne Wolken , welche durch eine Langzeitbelichtung verwischt sind. Zum Glück kann man einen Langzeitbelichtung Effekt für Wolken in Photoshop , mit kleinem Aufwand auch im Nachhinein erstellen. Obwohl der fotografische Weg , der richtige gewesen wäre , ist es so durchaus möglich realistische Ergebnisse zu erzielen.

Bearbeitung

In diesem Making of , zeige ich Dir wie einfach man aus normalen Wolken , einen Langzeitbelichtung Effekt für Wolken in Photoshop erstellt.

Dublizieren

Als erstes , dupliziert man die Ebene. Und erstellt auf der unteren Ebene eine Auswahl des Himmels mit Hilfe des Zauberstab Werkzeug.

Maskieren

Die Auswahl wird umgekehrt und auf der unteren Ebene eine Maske erstellt. Die Maske erstelle ich , das die Auswahl , falls nötig verfeinert werden kann. Jedoch vor allem um die Auswahl des Himmels oder der Landschaft mit einem Klick wieder zu erhalten.

Radialer Weichzeichner

Im maskier Modus , wählt man mit dem Zauberstab Werkzeug , den Himmel ( Schwarzer Teil ) , und wechselt auf die obere Ebene. Unter Filter bei Weichzeichnungsfilter , findet man Radialer Weichzeichner. Man setzt den Punkt auf Strahlenförmig , unter Mittelpunkt , wird die Struktur so verschoben das es passen könnte , hier ist ein wenig ausprobieren angesagt , bis einem der Verlauf der Wolken zusagt. Bei Stärke , wird reguliert wie fest der Effekt wird. Ein Wert zwischen 30 – 80 lässt den Effekt passend aussehen. Bei Qualität wähle ich meistens Gut , Sehr gut lässt alles oft zu weich wirken.

Verwischte Wolken

Durch OK Bestätigung , wird eine Berechnung gestartet , und Du erhälst den Langzeitbelichtung Effekt in den Wolken.

Details

Zoomt man nun ein , erkennt man an den Bergkanten , noch unschöne markante Stellen im Wolken verlauf.

Details korrigieren

Um diese zu verbergen , wird die Landschaft einfach ein kleines Stück , nach oben verschoben. Also wählt man wieder die Maske der unteren Ebene an , und wählt die Landschaft ( Weisser Teil ) aus. Wechselt wieder auf die obere Ebene , und bewegt die Landschaft , ein klein wenig nach oben das die störenden Stellen verdeckt sind.

Nachdem muss das Bild nur noch beschnitten werden , um es wieder auf Format zu bringen. Und Fertig ist das Bild mit ziehenden Wolken.

Ich hoffe Du konntest etwas mitnehmen aus diesem Making of , und ich würde mich natürlich sehr über einen Kommentar freuen.

Hat Dir das lesen meines Artikel Spass bereitet. Oder nützliche Informationen geliefert. So findest Du hier unter News weitere Artikel.

Gerne darfst Du mich auch auf Facebook oder Instagram besuchen.

« « Adobe RGB oder sRGB und meine Gedanken zu Farbmanagement | Flow Oberaar » »

Leave a Reply